Müllers Lust


Angelika Scheidig

Angelika

Wir, Angelika und Bettina, werden beim aktuellen Stationentheater vom Theater Chawwerusch, mitspielen. „Müllers-Lust“ wird im September und Oktober 2014 in einer stillgelegten Mühle in Herxheim bei Landau, in der Pfalz, zur Aufführung kommen.
Bettina-Huemmer-Duenninger

Bettina

Wir, Bettina und Angelika, wurden vom Theater Chawwerusch eingeladen, mitzuspielen, nicht als Inge & Rita, sondern als 2 komödiantische Schauspielerinnen aus Franken.

Müllers Lust

Kulturtage des Landkreises Südliche Weinstraße 2014
Stationentheater in der Neumühle Herxheim

Spieltremine:

Donnerstag 25. Sept. 18.30, 21.15 Uhr, Freitag 26. Sept. 18, 20.45 Uhr

Samstag 27. Sept. 14, 16.45, 19.30 Uhr, Sonntag 28. Sept. 11, 13.45, 16.30 Uhr

Donnerstag 2. Okt. 18, 20.45 Uhr, Freitag 3. Okt. (Feiertag) 11, 13.45, 16.30, 19.15 Uhr

Samstag 4. Okt. 14, 16.45, 19.30 Uhr

Gemahlen wird in der Mühle der Familie Dorkenwald schon lange nicht mehr. Ein idyllisches nostalgisches Mühlrad sucht man vergebens, denn bereits in den Zwanziger Jahren wurde das Räder- und Mahlwerk mit Strom betrieben. Wir werden das in die Jahre gekommene, langsam zerfallende Industriedenkmal mit dem morbiden Charme mit „Müllers Lust“, wieder zum Leben erwecken.

Die Mühle ist Symbol des Lebens. Sie verwandelt Korn zu Mehl und schafft die Grundlage für unser tägliches Brot. Die Mechanik der Mühle ist gleichzeitig Bild für Arbeit, Produktion, Entwicklung aber auch für Gleichförmigkeit, Meditation und Monotonie. Die Mitwirkenden bringen mit ihrem Spiel das Räderwerk wieder in Schwung.

Über einhundert spielfreudige Menschen aus der Region haben sich von dem Ort inspirieren lassen. Angeleitet vom Chawwerusch-Team und anderen professionellen Künstlern beleben sie das Mühlenareal: mit unterschiedlichen Theaterformen, mit Film, Dokumentation, Tanz, bildender Kunst, Rhythmus und Musik.

Experimente, Improvisationen und Recherchen bilden die Grundlage für die abwechslungsreichen Präsentationen der acht beteiligten Gruppen. Ob draußen oder drinnen: Überall eröffnen sich unerwartete und neue Perspektiven auf Thema und Ort. Vergangenes, Aktuelles und Zukünftiges vermischen sich und stehen nebeneinander. Ein Finale führt alle Spieler und Spielerinnen im Innenhof der Mühle zusammen.

Wir, Angelika und Bettina, sind bei „Das verwunschene Brot“ (im Getreidespeicher) dabei!

Das verwunschene Brot (im Getreidespeicher)

(Leitung: Walter Menzlaw, Theater, Christian Schega, Film, Annalena Volz, Assistenz)

Kunden kaufen 1951 in Südfrankreich bei ihrem Bäcker Brot, das mit Mutterkorn vergiftet ist. Abrupt werden die Menschen der Tretmühle ihres Alltagslebens entrissen. Nach Auftreten unterschiedlicher Symptome befinden sie sich in einer rauschartigen Hochstimmung und machen die Nacht zum Tag und. Es gibt tiefgehende Gespräche, Beichten, Diskussionen über philosophische Fragen. Hinzu kommen verzerrte visuelle Eindrücke und Erinnerungen. Doch am Ende dieses bizarren Festes erfasst das sogenannte „Antoniusfeuer“ die Menschen…

Das verwunschene Brot

Das verwunschene Brot

Weitere Infos zum Stück „Müllers-Lust“ finden Sie auf Theater Chawwerusch.

Projektträger: Landkreis Südliche Weinstraße
Kooperationspartner: Ortsgemeinde Herxheim

Künstl. Leitung: Chawwerusch Theater
Monika Kleebauer und Ben Hergl, Gabi Kolain, Assistenz

Bühne, Licht- und Tontechnik, Projektion:
Patrick Frautschi, Reinhard Blaschke, Patrick Massler, Kim Acker u.a.

Fotos: Helmut Dudenhöffer, Walter Menzlaw

Mit freundlicher Unterstützung der Familie Dorkenwald

Wir danken: Verein zur Förderung von Kunst und Kultur an der Südlichen Weinstraße e.V., Ortsgemeinde Herxheim, Sparkasse SÜW, Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz, Kultursommer Rheinland-Pfalz

Weitere Informationen bei:

Chawwerusch Theater
Obere Hauptstraße 14
76863 Herxheim
Tel: 07276/5991
www.chawwerusch.de