Die Chinareise – Anlässe


Theaterstück Die Chinareise 01

Die Chinareise eignet sich als Theatereinlage für Reiseliebhaber, Chinafreunde usw., als eine komödiantisch gestaltete Einführung in einen thematischen Abend oder als Geschenk mit neu geschriebenen persönlichen Informationen über den Beschenkten.

Zum Inhalt:

Das Kabarettduo Inge & Rita befindet sich in Peking. Getreu nach dem Sprichwort – andere Länder, andere Sitten – saugen die beiden Fränkinnen alles auf was anders ist als in ihrer Heimat und sparen nicht die neuen Eindrücke auf fränkisch zu kommentieren. Ausgerüstet mit einem chinesischen Strohhut und Essstäbchen in ihrer Handtasche suchen sie ein chinesisches Restaurant auf. Sofort stellen Inge & Rita fest, dass die Franken an sich nicht so zart sind wie die „vielen chinesischen Menschen“. Ehrlich und entlarvend ziehen sie Vergleiche zu ihren Männern, freuen sich aber gleichzeitig jetzt hier in Peking allein zu sein, denn ohne ihre eigenen Männer können sie mal alles Kulinarische ausprobieren.

Im Restaurant angekommen müssen sie mit knurrenden Magen feststellen, dass sie die Speisekarte nicht lesen können. Auf komödiantisch unbeholfene Art versuchen sie im Lokal sich zu verständigen, letztendlich bestellen sie das Essen was der Nachbar auch hat. Neugierig, skeptisch aber auch mit Respekt, versuchen sie die vielen unterschiedlichen Speisen. Pannen bleiben jedoch nicht aus, da sie sich das Essen mit den vielen Schüsselchen einfacher vorgestellt hatten. Das Vorhaben mit den Stäbchen zu essen gleicht der Situation als wenn man mit einer Zange ein Kleidungsstück anziehen möchte.

In dieser Theatereinlage erfährt der Zuschauer etwas über bekannte Touristenziele in Peking und wird mit den Unterschieden von Christentum und Buddhismus sichtbar komödiantisch konfrontiert. Inge & Rita, das Kabarettduo das immer wieder neu für seine fränkische Unerschrockenheit und Ehrlichkeit bekannt ist, versuchen zwar die fremde Mentalität zu erkunden und zu tolerieren, entlarven sich mit ihren einfachen Sichtweisen und Ratschlägen doch immer wieder selbst. Fazit: zwei fränkische Frauen im Ausland, die sich selbst sehr klischeehaft verhalten.

Und einer Kabarettveranstaltung gleichend ist es dann auch, wenn sich die beiden Fränkinnen auf einem chinesischen Markt befinden. Besserwisserisch und feilschend horten sie Souvenirs und billig angebotene Plagiatsware, die sie zuhauf mit nach Hause nehmen wollen, um dort ein eigenes Verkaufsimperium mit unternehmerischem Geschick aufzubauen.

Abschließend sparen die beiden nicht mit einer komödiantischen Einlage einer nachempfundenen Veranstaltung. Selbstsicher und originell geben sie mit passender Ausrüstung einen Einblick in eine Chinesische Opernaufführung. Eine Einführung in chinesischer Sprache mit landessprachlichen Gesängen, das darf hier natürlich nicht fehlen.

Es spielen: Angelika Scheidig, Bettina Hümmer-Dünninger
Regie: Angelika Scheidig, Bettina Hümmer-Dünninger
Dauer: ca. 20 Minuten

Dann gehört die Bühne „Inge & Rita“, die mit umwerfender Komik und Mimik, mit ihren treffsicheren fränkischen Kommentaren ihre Reise nach Peking beschreiben. Wenn sie im Speiselokal beim Bestellen „Nix Wau-Wau“, haben sie die Lacher auf ihrer Seite.

(Auszug aus einer Kritik des Schweinfurter Tagblatt)