Kabarettduo Inge und Rita kredenzt fränkische Spezialitäten

Kabarettduo Inge und Rita kredenzt fränkische Spezialitäten.

Kabarettduo Inge und Rita kredenzt fränkische Spezialitäten. Foto: Ursula Lux @ Mainpost

Inge & Rita: Ein fünf Sterne Humor-Menü

Das war Weinfranken pur, dabei war bei dieser Weinprobe weniger der Geschmacksinn gefragt, es wurden eher die Lachmuskeln strapaziert. Nach monatelanger intensiver Arbeit schenkte das neue Büchereiteam sich und seinen zahlreichen Gästen einen Kabarettabend vom Feinsten.

Die beiden Unterspiesheimer Kabarettistinnen Angelika Scheidig und Bettina Hümmer-Dünninger, alias Inge und Rita, zeigten Franken von seiner besten und lustigsten Seite. Als Altenehrenweinköniginnen präsentierten sie nicht nur „Spätlese XXL“ sondern auch das dazu passende fünf Sterne Humor-Menü .

Für Zugezogene gab es einen Sprachkurs in „Fränkisch ist gar net so schwer“. Alle Endungen verschlucken und bitte keinen Unterschied zwischen hartem und weichen „D“ machen. Aber Wein und Sprache sind schließlich nicht das Einzige, was Franken zu bieten hat. „Frankenland – Erfinderland“, lautete die Feststellung von Inge und Rita, und das bewiesen sie auch gleich, indem sie ihr Publikum einem Frankenquiz unterzogen.

Ob Playmobil, Levis-Jeans, Lametta, Lebkuchen oder Lachsack, der Franke an sich beweise Erfindergeist, stellten sie fest. Ebenso wie die beiden Vollblutkomikerinnen Inge und Rita, die kreativ, witzig und voller Überraschungsmomente die fränkische Seele repräsentierten und vor ihrem Publikum ausbreiteten. Sehr zu dessen Vergnügen, wie am Lach-Lärmpegel unschwer zu messen war.

Lokale Themen beleuchtet

Dabei vergasen sie natürlich nicht, auch die lokalen Themen in Augenschein zu nehmen. Machten sich lustig über Waldmegaphone, um die Natur zu hören, beispielsweise oder kommentierten den Anlass ihres Auftritts, die neue Bücherei in der Kirchbergschule. Lesen bildet und da mache den Hesselbachern jetzt doch sehr Angst, dass die Üchtelhäuser am Ende schlauer werden als sie, mutmaßte das Duo. Auch das ist eben fränkische Mentalität, die „Liebe“ der Nachbargemeinden zueinander.

Letztlich kann man den beiden Kabarettistinnen nur recht geben „Wir haben ein ganz hohes Niveau erreicht“, und zwar nicht nur bei den Leberwerten. Denn schließlich wurde ja nicht nur übers Schöppeln sinniert, sondern auch Frankens andere kulinarische Genüsse humorvoll begutachtet. Vom knusprigen Schäufele bis zur „Wurschtbändelabschneidmaschin“, einer Schere, wurde „nix gered aber viel g’sacht.

Frisch, frech, fränkisch präsentierten Inge und Rita ihr Kabarettprogramm Spätlese XXL, waren sehr zufrieden mit ihrem Publikum und man kann ihnen nur Recht geben: Wenn es die Franken, „Bayern mit Migrationshintergrund“, nicht gäbe, man müsste sie glatt erfinden.

Quelle: Mainpost – Kabarettduo Inge und Rita kredenzt fränkische Spezialitäten

Dieser Beitrag wurde unter Presse abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.